05 – Monk’s Party

Sobald die kalte Jahreszeit angebrochen ist, kommt es mir vor, als ob wir Menschen uns auch für den langen Winterschlaf Speck anessen wollten, ganz genau so wie gewisse Tierarten. Eine Einladung jagt die andere, die Speisen sind meist üppig und die Mengen, die wir essen äusserst grosszügig. Den Winterschlaf können wir Menschen anscheinend nicht abhalten, und somit hat auch der Winterspeck keine besondere Berechtigung. Aber was tun gegen die unerwünschten winterlichen Mehrpfunde? Da gibt es eigentlich nur ein probates Mittel: Fitness!

Heute ist mein Fitnesstag. Yoga und Krafttraining. Yoga ist super entspannend, dehnt und kräftigt die Muskeln, Sehnen und verbessert das Körperbefinden. Ich liebe es. Das Krafttraining ist auch ganz ok aber etwas langweilig. Zum Krafttraining kommt das noch langweiligere Ausdauertraining hinzu. Stichwort Stepper und Fitnessvelo….

Aber keine Sorge, gegen die Fitness-Langweile habe ich euch heute „Monk’s Party“ auf den Menüplan gesetzt. Dieser Song wird euch den Schweiss aus den Poren treiben. Ganze acht Minuten lang! Um wem das nicht genug ist, fängt wieder von vorne an. „Monk’s Party“ ist da ganz unkompliziert und lässt sich fast endlos im Loop anhören.

Also, ab ins Fitness: http://aleksz.bandcamp.com/track/monks-party

Hinweis: der Song ist aus dem Album „tracks & traces“. Wie ihr seht, besteht dieses Album momentan nur aus 4 Songs. Seit ich meine Musik in Form von Downloads zur Verfügung stelle, arbeite ich gerne an Projekten, die sozusagen „Work in progress“ sind. Ich bin ja nicht mehr darauf angewiesen, bis zu einem bestimmten Zeitpunkt alle Songs eines Album fertig zu stellen, damit es in die industrielle Produktion gehen kann. Der Druck ist weg, die Kreativität wird gelebt, wann immer die richtige Zeit dazu ist.

Und bitte, ich bin gespannt, von euch zu hören, wie der Song gewirkt hat, ja? Cheers!

Festbeleuchtung für die Mönchsparty

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>